Aufzucht

WURFZIMMER:

Die Welpen kommen bei mir im Wohnzimmer, wo eine geräumige Wurfkiste plaziert wird, zur Welt. Hier haben wir auch sämtliche Utensilien, die wir zum Werfen brauchen, griffbereit.

Über der Wurfkiste hängt eine schwenkbare Rotlichtlampe zum Wärmen der Welpen. Die Kiste ist mit saugfähigem Material gepolstert, um es der Hündin so bequem wie möglich zu machen.

Eine Woche vor dem errechnetem Geburtstermin übersiedeln wir dann ganz ins Wohnzimmer, denn die Hündin wird ab diesem Zeitpunkt keine Sekunde mehr aus den Augen gelassen.


WELPENSPIELPLATZ:

Im streng gesicherten Welpengarten befindet sich ständig eine Vielzahl an babygerechten Spielsachen, die ständig dem Alter entsprechend gewechselt werden, um den Welpen möglichst viele akustische und optische Reize zu bieten. So lernen die Kleinen spielerisch, beizeiten mit den unterschiedlichsten Situationen des Alltags zurecht zu kommen.

FAMILIENANSCHLUSS:

Alle Mitbewohner von Markersdorf 2 sind tatkräftig an der Aufzucht der Welpen beteiligt.

Auch den ersten Ausflug mit dem Auto üben wir und natürlich gibts auch schon kleine Spaziergänge mit der Mutter und anderen Beaucis, um so viele Eindrücke wie möglich zu erleben.

GEBURT:

Ab dem 57. Tag der Trächtigkeit wird meine Hündin 24 Stunden am Tag betreut. Ab diesen Tag sind die Welpen im Mutterleib fertig und die Hündin kann theoretisch jederzeit in die Wehen kommen. Somit ist mit 24 Stunden, auch 24 Stunden Betreuung gemeint!

Da solch ein Marathon (diese Warterei kann bis zum 63. Tag dauern) für eine Person nicht zu bewältigen ist, sind alle Familienmitglieder gerne bereit, die eine oder andere Schicht zu übernehmen.

Die wirklich zermürbende Warterei allerdings beginnt mit dem Temperatursturz der Hündin. Von da an befindet sie sich in den Wehen, die stündlich stärker werden. Dieser Zustand kann jedoch oftmals bis zu 48 Stunden dauern.

Die Geburt setzt mit den Presswehen ein und fordert nicht nur von der Hündin ein gewaltiges Potential an Kraft und Durchhaltevermögen.

Ist dann endlich der letzte Welpe geboren, beginnt der vierzehntägige 24-Stundendienst an der Wurfkiste. Dazu wird die gesamte Belegschaft von Markersdorf 2 im Schichtdienst eingeteilt. Das ist nach meiner Meinung notwendig, um die Hündin zu beobachten, da die Gefahr für sie noch lange nicht gebannt ist. Auch die Welpen brauchen ständige Kontrolle, um nicht versehentlich unter die Hündin zu geraten. Zudem wird täglich das Gewicht der Welpen kontrolliert, bei zu großen Würfen wird alle zwei Stunden zugefüttert.


Frühere Würfe

1. Wurf: (unter dem Zuchtstättennamen "von der Happy Horse Farm-  I- Wurf)

Evita von der Happy Horse Farm, WT: 09.09.1999, HD-A, ED-, OCD- frei, BGH1, ZTP

Merlin du Roc de Melusine, HD-A, BH, Agility A3

WT 25.04.2004

11 Welpen

M- WURF:

Isabeau von der Happy Horse Farm, WT: 25.04.2004, HD-B, ED-, OCD- frei, BGH 1 ZTP

CH Udson du Murier de Sordeille, WT:13.02.2003, HD-A, LUX Champion

WT 16.08.2007

9 Welpen

N- Wurf:

WT: 31.05.2009

V: CHCS Turbo de la Negresse

M: Isabeau von der Happy Horse Farm

11 Welpen

O- Wurf:

WT: 19.05.2010

V: A' Yago du Murier de Sordeille

M: CH Diamonds in Rough Moonlight

11 Welpen

P- Wurf:

WT: 12.02.2012

V: Daikho des Gaillards des Terres Froides

M: CH Diamonds in Rough Moonlight

11 Welpen